News

Margot Käßmann - die Reformationsbotschafterin der EKD im Gespräch

Ein Jahr lang stand Margot Käßmann an der Spitze der Evangelischen Kirche Deutschlands. Als deren Ratsvorsitzende wurde sie als Hoffnungsträgerin gesehen und in diesem Jahr hat der Rat der Evangelischen Kirche Deutschlands sie zur Botschafterin für das Lutherjahr 2017 ernannt. Wie nah ist die Kirche mit solchen Kampagnen eigentlich bei den Menschen? Und spricht die Kirche überhaupt die Sprache ihrer Mitglieder im Alltag? Das sind nur zwei von vielen spannenden Fragen, die Christian Besau mit einer der prominentesten evangelischen Vertreterinnen Deutschlands, Margot Käßmann, im Interview besprechen möchte. Beitrag anhören

Wenn ein Sturm deine Welt aus den Angeln hebt

Mitten aus dem Leben“ heißt das Buch und die Doppel-CD von Arne Kopfermann. Beides erzählt seine Geschichte, wie er durch einen schweren Verlust tiefe Trauer erlebt, mit seinem Glauben ringt und trotz allem Hoffnung und Trost erleben darf. Wir haben ihn getroffen und sprechen mit dem Autor und Musiker über die schwerste Zeit seines Lebens. Beitrag anhören

Luther sei Dank! 500 Jahre Reformation: Ein Erklärstück aus Schülermund

Am 31. Oktober 1517 soll Martin Luther, ein Theologe aus Wittenberg, 95 Thesen zum Ablasshandel der katholischen Kirche, veröffentlicht haben. Darin kritisierte er den Ablasshandel. Er und einige Zeitgenossen, stehen für den Beginn einer Reformation, die für viele Teile Europas weitreichende Folgen haben sollte. Bildung, Gleichheit und Freiheit waren dabei wichtige Themen. Mehr dazu in diesem Erklärstück aus Schülermund. Beitrag anhören

Promis erklären uns die Reformation

Preisfrage am Feiertag: Was haben Ex-First-Lady Bettina Wulff, Fußballtrainer Jürgen Klopp und Kabarettist Eckard von Hirschhausen gemeinsam? Ganz einfach - Sie erklären uns in dieser Stunde, was wir am Reformationstag eigentlich feiern. Damit transportieren sie das, was Martin Luther wichtig war in unser 21. Jahrhundert. Höchste Zeit, finden wir... Beitrag anhören

115 Jahre Bahnhofmission Karlsruhe:
Eine Haltestelle in schweren Lebenssituationen

Schlafsack oder Pulli übrig? Die Bahnhofsmission Karlsruhe sucht Spenden: Zahlreiche Obdachlose und Menschen am Existenzminimum finden Zuflucht vor Hunger, Kälte und Einsamkeit in der Bahnhofsmission Karlsruhe. Neben Kaffee, Tee, Schlafsäcken und warmer Kleidung ist die Einrichtung deshalb auch immer wieder auf der Suche nach Spenden aller Art. Wir haben uns ein Bild vor Ort gemacht. Beitrag anhören

weiterlesen ...

Seite 1 von 58  |