Was Promis glauben

Bilder von Laith Al-Deen: Der Mannheimer Soulsänger im Gespräch

Die diesjährige Osterzeit dürfte Laith Al-Deen gut in Erinnerung bleiben. Kürzlich beschäftigte ihn die biblische Geschichte dazu, die er mit vielen Promikollegen auf die Bühne und ins Fernsehen gebracht hätte. Doch dann stoppte Corona die RTL Show "Die Passion". Laith Al-Deen wäre darin als Petrus aufgetreten, der Jesus verleugnet. Wie er selbst mit inneren Konflikten und dem Thema Glauben umgeht verrät hier.

anhören

Klaus Hoffmann: Geschichtenerzähler und Liedermacher der ersten Stunde

Vor ihm gab es auf dem deutschen Unterhaltungsmarkt praktisch nur Schlager. Seit Jahrzehnten transportiert Klaus Hoffmann den französichen Chanson nach Deutschland. Wie er mit seinen Prominenten Freunden Hannes Wader und Reinhard Mey zum eben so trinkfesten wie poetischen Liedermachertrio wurde und warum er sich bis heute als Geschichtenerzähler versteht, das und mehr verrät Sänger und Schauspieler Klaus Hoffmann hier.

anhören

Will sie wirklich nur spielen? Was zählt tatsächlich im Leben, für Chansonsängerin Annett Louisan

Das ist ein interessantes Zitat: „Ich wurde als Kind nicht getauft, aber ich glaube an eine Instanz wie Gott, die mächtiger ist als ich selbst.“
Dieses Statement stammt von keiner geringeren als der deutschen Sängerin Annett Louisan.
Wie es sie geprägt hat ohne Vater aufzuwachsen, was sie heute ihrer fünfjährigen Tochter mit auf den Weg geben will und vieles mehr verrät sie im Intertview.

anhören

Erfolgsduo Badesalz: Zwei Comedians reden über Gott und die Welt

Henni Nachtsheim und Gerd Knebel alias Badesalz, sind immer gut für einen befreienden Lacher. Wenn man den beiden genau zuhört findet man aber auch Themen mit richtig viel Tiefgang wie zum Beispiel die Religion.

anhören

Liedermacher Stephan Krawczyk spricht Klartext

Vor gut 30 Jahren fiel die Berliner Mauer, die er von beiden Seiten kennt. Stephan Krawczyk gehörte zu den erfolgreichen Liedermachern in der DDR. Doch seine kritischen Songs schaffen ihm schließlich Gegner. Er wird verhaftet und entgeht nur knapp einem Mordanschlag der Stasi. 1988 wird Krawczyk dann in den Westen abgeschoben. Was er damals nicht ahnt, er würde seine Freunde und Bekannten im Osten schon bald wieder sehen, beim Fall der Berliner Mauer. Wie bewertet er das aktuelle politische Klima in den neuen Bundesländern? Das und mehr erklärt Krawczyk im Interview.

anhören

 

Seite 1 von 21  |