Von Himmel und Erde

Deutschland aus der Perspektive eines Flüchtlings

Firas Alshater im Porträt. Er arbeitete während der syrischen Revolution als Journalist und Kameramann vor Ort für ausländische Nachrichtenagenturen. Er wurde mehrfach verhaftet und gefoltert. Erst die Arbeit an einem Film brachte ihm 2013 das ersehnte Visum bei uns. Seitdem versucht er, Deutschland zu verstehen: das Pfandsystem, Fahrkartenautomaten und so einiges mehr. Seine witzigen Video-Beobachtungen über Flüchtlinge und Deutsche werden regelmäßig von Hundertausenden begeistert bei YouTube geklickt.

anhören

Die Vergessenen: Flüchtlinge in Serbien

Diese Bilder kennen wir. Menschen, die vor Krieg und Armut nach Europa fliehen, sich auf verschlungenen Pfaden über die Berge des Balkans schleppen in der Hoffnung auf ein friedliches Leben in Westeuropa. Doch nach der Schließung des Balkankorridors sitzen Tausende Flüchtlinge unter elenden Bedingungen an den EU-Außengrenzen fest. Zum Beispiel Serbien droht vom Transitland zur Sackgasse für Flüchtlinge zu werden. Teils nicht ohne verheerende Folgen für die Gestrandeten.

anhören

Geschichte des Deutschen Evangelischen Kirchentags

In Berlin, Potsdam und Wittenberg findet derzeit der 36. Evangelische Kirchentag statt. Die Veranstalter des christlichen Groß-Events rechnen mit 140.000 Dauergästen. Damit alles klappt, werden allein 30.000 ehrenamtliche Helfer im Einsatz sein. Der Kirchentag war aber nicht immer ein so großes Medienereignis.

anhören

Vier Stückchen Brot - Eine Hymne an das Leben

Der 8. Mai bleibt für die Juden, die den Zweiten Weltkrieg überlebt haben, als Tag der Befreiung und des Überlebens in Erinnerung. Magda Hollander-Lafon konnte lange nicht über ihre schrecklichen Erlebnisse sprechen. Erst viele Jahre später brach sie ihr Schweigen und dachte darüber nach, der jüngeren Generation ihre Erfahrungen nahezubringen. So ist ihr Buch "Vier Stückchen Brot - Eine Hymne an das Leben" entstanden.

anhören

Ziemlich beste Freunde, über die Krankenpflege hinaus

2011 feierte die französische Komödie "Ziemlich beste Freunde" einen Riesenerfolg. Die rührende Geschichte um den gelähmten Philippe und seinen etwas anderen Assistenten Driss lockte allein in Deutschland über neun Millionen Besucher in die Kinos. Doch das gibt's auch in ECHT, hier in Baden. Was bei Bernd Mann und Christian Kenk vor 25 Jahren als Freundschaft begann, ist heute auch ein äußerst ungewöhnliches Pflegemodell.

anhören

 

Seite 1 von 7  |