Von Himmel und Erde

Kein Dach über dem Leben - Biographie eines Obdachlosen

Was Promis glauben

Matze Knop: Wie weit darf Comedy gehen?

bigSPIRIT

Von zuhause aus beim Gottesdienst dabei - geht das?

Der Himmel über Baden

Sendung vom 03.02.2018
mehr: ekiba.de/youtube

Mehr aus dem ERB-Programm

Jahrzehnte lang obdachlos, heute Buchautor: Die bewegende Lebensgeschichte von Richard Brox

Schon als Kind muss er kämpfen. Die Eltern sind mit ihm überfordert, das Jugendamt verfrachtet ihn von einem Heim ins nächste. Mit 13 nimmt er das erste Mal Kokain. Er ist 21, als die Mutter stirbt. Kurz darauf lässt die Stadt Mannheim die Wohnung der Eltern räumen. Damit verliert der drogenabhängige Brox seine letzte Zuflucht.

30 Jahre lang lebt er auf den Strassen Deutschlands. Wie es ihm dabei erging, hat er jetzt niedergeschrieben. "Kein Dach über dem Leben" heißt sein autobiografisches Buch, das Einblick in sein Leben als Obdachloser gewährt. Beitrag anhören

weiterlesen ...

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Der 27. Januar ist in der Bundesrepublik seit 1996 "Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus". Das Datum erinnert an die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee im Jahr 1945. Eine Überlebende erzählt. Beitrag anhören

weiterlesen ...

Vesperkirche in Karlsruhe: Warme Mahlzeit und Beisammensein

Zum fünften Mal hat die Johanniskirche am Werderplatz in Karlsruhe in diesem Winter ihre Pforten für Bedürftige geöffnet. Eine warme Mahlzeit für wenig Geld, ein frischer Haarschnitt umsonst, ein Arztbesuch ohne Krankenkassenkarte, und das alles direkt vor dem Altar - in der sogenannten Vesperkirche in der Karlsruher Südstadt wird Nächstenliebe für einige Wochen ganz handfest praktiziert. Die evangelischen Kirchen wollen eine Möglichkeit schaffen, wie sich Menschen unterschiedlichster Herkunft auf Augenhöhe begegnen. Beitrag anhören

weiterlesen ...

Aufgepasst! WG-Zimmer gesucht? Hier wird die Miete abgearbeitet

Ein fairer Tausch: Senioren, Familien oder Menschen mit Handicap, die Hilfe beim Einkauf, im Haushalt oder im Garten brauchen, bieten in ihrer Wohnung ein Zimmer für Studenten an. In Karlsruhe etwa soll ein Mieter pro bezogenem Quadratmeter eine Stunde Hilfe im Monat leisten. Bezahlen muss er lediglich Nebenkosten wie Gas, Wasser und Strom. Das Konzept gibt es inzwischen in über 30 Städten."Wohnen für Hilfe" heißt das Projekt. Beitrag anhören

weitere

 

Themensuche